Wirklich wichtig – Archäologische Highlights erzählen ihre Geschichte

   
Unter dem Titel „Wirklich wichtig“ geben Exponate zu 40 Themenkomplexen einen Einblick in archäologisches Fundmaterial aus dem Land Salzburg. Der Titel der Ausstellung verweist darauf, dass die bis zu 9.000 Jahre alten Funde – nicht zuletzt von den Ausgrabungen am Dürrnberg – etwas Besonderes sind. Aber warum ist ein Fund eigentlich „wirklich wichtig“? Und welche Geschichten stecken hinter einem Holzgefäß oder einer Keramikscherbe? In journalistisch-locker verfassten „Stories“ erfahren die AusstellungsbesucherInnen, welche Geheimnisse sich hinter einem – manchmal auf den ersten Blick unscheinbaren – Objekt verbergen.

Kaum eine Nachricht ohne Superlativ. Nur Sensationen schaffen es in die Schlagzeilen. Auch die Archäologie geizt nicht mit ihnen: „Das älteste…! Der einzige …! Die kostbarste…!“ Aber ist wirklich nur das Herausragende von Bedeutung? Häufig liegen im Detail, im Unscheinbaren und Versteckten die wichtigen Informationen. Im Salzburg Museum und im Keltenmuseum Hallein werden zehntausende archäologische Funden aller Epochen verwahrt – eine riesige Menge. Umso schwieriger war die Entscheidung, aus dieser Masse an Funden diejenigen Objekte auszuwählen, die wirklich wichtig sind und sowohl dem Laien, als auch dem Wissenschaftler die Fenster zur Vergangenheit öffnen.

Der zeitliche Rahmen der ausgestellten Funde umfasst rund 10.000 Jahre – von den ersten bekannten Relikten steinzeitlicher Jäger und Sammler bis hin zu zeitgenössischer Kunst, die zuweilen bei Ausgrabungen zu Tage getreten ist. Der thematische Bogen der in der Ausstellung gezeigten Objekte spannt sich von den Methoden moderner Archäologie, der Darstellung antiker gesellschaftlicher Phänomene, von sozialen Eliten und politischer Macht ĂĽber Zeichen des Reichtums bis hin zur harten Lebensrealität der Menschen. Antike Techniken, das Aussehen der Menschen sowie ihre Vorstellungen und Kulte werden beleuchtet. Das alles ist Archäologie! 
  

>>> zu den Stories aus der Ausstellung


Klicken um Bild zu vergrößern

Wirklich wichtig fĂĽr Kinder!

  
Das Keltenmuseum Hallein ist auch für Kinder und Familien ein spannendes und erlebnisreiches Ausflugsziel. In der Ausstellung „Wirklich wichtig“ laden deshalb Kindertexte und Entdeckungsstationen zum Ausprobieren und Erkunden ein. Kleine ArchäologInnen rekonstruieren ein Skelett, kommen den seltsamen Abkürzungen der Römer auf die Schliche oder gehen der Frage auf den Grund, was Asterix eigentlich mit Salzburg zu tun hat. Gemeinsam mit dem Archäologen Klaus und der Maus machen sich kleine BesucherInnen auf die Suche nach den „wirklich wichtigen“ Geschichten. Und zum Schluss können mit den „SO SEHE ICH DAS-Punkten“ die ausgestellten Objekte bewertet werden: Welches ist besonders schön, extra gruselig, voll interessant, echt lustig oder womöglich sogar verwirrend? Darüber hinaus steht im Rahmen der Ausstellung eine Reihe von Veranstaltungen speziell für Kinder auf dem Programm. Außerdem hat das Museumsteam rund um die Sonderausstellung spezielle Vermittlungsprogramme für Schulklassen und Kindergärten entwickelt.

Klicken um Bild zu vergrößern

Begleitband zu den Ausstellungen: „Archäologie in Salzburg“

  
Die Ausstellungen im Salzburg Museum und im Keltenmuseum Hallein werden durch eine gemeinsame Publikation im Verlag des Salzburg Museum begleitet. Natürlich beschäftigt sich das Buch mit den Inhalten der jeweiligen Ausstellung, aber zuallererst wird ein Überblick über die Geschichte der Archäologie in Salzburg und über die Geschichte der Archäologischen Sammlungen im Salzburg Museum gegeben – mit Beiträgen zu diesen Themen von Raimund Kastler, Wilfried K. Kovacsovics, Peter Danner, Holger Wendling, Katja Sporn, Peter Höglinger.

Erhältlich in den Shops von Salzburg Museum und Keltenmuseum Hallein um € 22,-

Keltenmuseum Hallein

19. Oktober 2013 bis 27. Juli 2014

Besuche uns auf Facebook