SALZBURG MUSEUM
MOZARTPLATZ 1
5010 SALZBURG

im Stadtplan anzeigen


T +43-662-62 08 08-0
F +43-662-62 08 08-720
E office@salzburgmuseum.at


 

Tickets fĂĽr die Lange Nacht der Museen am 7. Oktober 2017

Tickets fĂĽr die Lange Nacht der Museen sind ab 16. September an den Kassen der Neuen Residenz, des Panorama Museum und des Spielzeug Museum erhältlich! Ersparen Sie sich das Anstellen in der Langen Nacht der Museen und besorgen Sie sich Ihr Ticket, das fĂĽr alle Museen von 18 bis 1 Uhr gilt.

regulär: € 15,–
ermäßigt: € 12,– (für Ö1 Club-Mitglieder, SchülerInnen, StudentInnen, SeniorInnen, Menschen mit Behinderungen und Präsenzdiener)
freier Eintritt fĂĽr Kinder bis 12 Jahre 

   

1. Neue Residenz

Innenhof

18 Uhr    Trio Negro

Erdgeschoß – Säulenhalle –Albrecht Altdorfer

18.30 Uhr KurzfĂĽhrung durch die Sonderausstellung „Albrecht Altdorfer“, Mag. Peter Husty
20 Uhr    Arabische Schrift, eine Kunst fĂĽr sich!

Untergeschoß – Kunsthalle – Lois Renner

19.30 Uhr KurzfĂĽhrung durch die Sonderausstellung „Lois Renner“, Mag. Peter Husty

2. Obergeschoß – Mythos Salzburg – Musikstadt Salzburg

18 Uhr     Blitzlicht: Das Fotostudio
18.30 Uhr & 19.30 Uhr KostĂĽmfĂĽhrung „Zu Diensten euer Gnaden“,      Mag. Christina Walther
19 Uhr Ausgewählt und Vorgestellt: „Last Supper“ von Gerold Tusch, Mag. Urd Vaelske und Gerold Tusch
19.30, 20.30 & 21.30 Uhr Gemälde im Fokus: „Blick auf Salzburg“ (1599) von Philipp van den Bossche, Mag. Peter Husty
20 Uhr Ausgewählt und Vorgestellt: „Das Salzburger Tuch von 1707“, Dr. Esra Ipek-Kraiger
21 Uhr Ausgewählt und Vorgestellt: „Das Echo“ von Lois Renner, Dir. Hon.-Prof. Dr. Martin Hochleitner
22 Uhr Ausgewählt und Vorgestellt: Trumscheit aus der Musikinstrumente-Sammlung, Alexander Wimmer
23 Uhr Ausgewählt und Vorgestellt: „Der Sonntagsspaziergang“ von Carl Spitzweg, Sandra Kobel MA
  
3. Obergeschoß – Gottfried Salzmann-Saal

18.30 Uhr Museum & Film– Besuchen Sie Prag! Klassische Animationsfilme aus Osteuropa 1968 bis 1983, Wim Wonisch
20 Uhr Konzert „Mozart in Moll“, Christian Bauschke


Bewirtung durch das Catering-Team des Salzburger Museumsvereins im Café, 1. Obergeschoß

TIPP: Im ORF Salzburg zoomt das AEC die Details, bei uns wird die Geschichte des Gemäldes „Blick auf Salzburg“ von Philipp van den Bossche erzählt!

  

2. Panorama Museum

19.30 und 20.30 Uhr
AUGEN AUF!
KurzfĂĽhrung zum berĂĽhmten Salzburg Panorama von Johan Michael Sattler, Dr. Gerhard Plasser

20 und 21 Uhr
KULTUR ERBEN. STADT ERHALTEN!
BlitzlichtfĂĽhrung durch die Sonderausstellung, Josef Kirchner BA

18.30 Uhr
SATTLERS REISEN – TRICKFILMSTATION FÜR KINDER
Trickfilme zum Panorama und den Reisen des KĂĽnstlers gestalten, Elisabeth Leberbauer

  

3. Spielzeug Museum

18 bis 1 Uhr
Licht-Spiele

18–1 Uhr
Kreativwerkstatt „Lichter für die Lange Nacht“
Damit trotz später Stunde immer alles schön hell bleibt, könnt ihr bei uns Lichter und Laternen bauen und damit die Nacht zum Tag machen.

19–1 Uhr
Schattenspiele im Hof
Wenn es dunkel wird, beginnt der Innenhof erst so richtig zu leuchten! An der Außenwand des Spielzeug Museum lassen wir mit eurer Hilfe Schattenfiguren und Lichtwesen tanzen. Gestaltet eine Silhouette aus Papier und lasst sie als Schatten zusammen mit anderen Figuren an der Fassade entlanglaufen. So können alle Nachtschwärmer eure Kunstwerke bewundern.

20 Uhr
Schattentheater „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“
Obwohl die neue Sonderausstellung „ES WAR EINMAL ...“ erst am 21.10. eröffnet wird, zeigen wir als Auftakt zu diesem märchenhaften Ausstellungsjahr schon heute das Grimms Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“. Das Theater Sombra haucht Schattenfiguren Leben ein und entfĂĽhrt euch in eine märchenhafte Welt voller Magie.  

  

4. Domgrabungsmuseum 

Das unter dem Residenz- und Domplatz gelegene Domgrabungsmuseum gewährt Einblicke in die Bautätigkeit von römischer Zeit bis zum mittelalterlichen Dom. Besonders eindrucksvoll sind die archäologischen Grabungsfunde einer römischen Villa, von der Mauern, Architekturteile, äußerst qualitätsvolle Mosaiken, Kanäle und Warmluftheizungsanlagen entdeckt worden sind. Zu sehen sind auch Fundamente und Mauerwerk der Westtürme des romanischen Doms.

FĂśHRUNGEN
beginnend jeweils zur vollen Stunde, Dr. Wilfried K. Kovacsovics, Dr. Raimund Kastler, MAS

  

5. Festungsmuseum

Geöffnet, kein Programm

Salzburg Museum