ab 29. SEPT. 2018

STILLE NACHT MUSEUM HALLEIN 
GRUBERPLATZ 1
5400 HALLEIN

im Stadtplan anzeigen


T +43-62 45-80 783
E keltenmuseum@keltenmuseum.at


Ă–FFNUNGSZEITEN
täglich 9–17 Uhr


Stille Nacht Museum Hallein
Dem Komponisten begegnen – Franz Xaver Gruber

Im Rahmen des Jubiläums „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ öffnet das neu gestaltete Stille Nacht Museum Hallein am 29. September 2018 seine Türen. In wunderschöner, neuer Atmosphäre werden das Schaffen und das Wirken des Komponisten des Liedes, Franz Xaver Gruber, präsentiert. In den Räumen des Museums, des ehemaligen Mesner- und Chorregentenhauses, lebte und arbeitete Gruber 28 Jahre lang. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen zudem die Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“.
Zu sehen sind originale Einrichtungsgegenstände aus der Wohnung Grubers, drei der vier erhaltenen Autographen der Komposition „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ und die „Authentische Veranlassung“. Die Autographen erinnern an die Entstehung des Liedes und an die weitere Beschäftigung Grubers mit seiner Komposition in Hallein. Gruber selbst lieferte mit der so genannten Authentischen Veranlassung den Nachweis für den Ursprung des Liedes im Land Salzburg und für die Urheberschaft von Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber. Lange Zeit waren die Schöpfer des Liedes unbekannt gewesen. Erst 36 Jahre nach der Uraufführung stellte das Schriftstück aus der Feder Grubers die Urheberschaft des Liedes klar. Es ist somit ein Kernstück des Erbes von „Stille Nacht“ und macht Hallein zu einem besonderen und zentralen Ort des Liedes. Zur Sammlung gehört auch die Gitarre, auf der Joseph Mohr im Jahr 1818 die erste Aufführung des Liedes in Oberndorf begleitet hat.
Im Jubiläumsjahr erwarten Sie zahlreiche Aktivitäten und Programmpunkte rund um „Stille Nacht“ wie Stadtrundgänge, darstellerische Führungen mit Schauspielern und Konzerte. Begegnen Sie dem Komponisten des weltberühmten Liedes im Stille Nacht Museum Hallein!

 

 

Salzburg Museum