Weihnachtsausstellungen 2008

Zum 190-Jahr-Jubiläum des in aller Welt gesungenen Weihnachtsliedes "Stille Nacht! Heilige Nacht" präsentierte das Salzburg Museum erstmals in einer Ausstellung das Autograph aus der Hand von Joseph Mohr. Dieses Text- und Notenblatt schrieb er um 1820 nieder. Es ist damit das älteste authentische Zeugnis dieses Weihnachtsliedes, das am 24. Dezember 1818 erstmals in der Pfarrkirche von Oberndorf erklang und von Salzburg aus seine Verbreitung in die ganz Welt gefunden hat.

  

Salzburg Museum | Neue Residenz

Säulenhalle

20. November 2008 bis 11. Jänner 2009

Täglich 9 bis 17 Uhr, Donnerstag bis 20 Uhr

Alexander "Xandi" Schläffer (1899-1984), Pinzgauer Heimatkrippe, 1968

Im Panorama Museum entführte eine Auswahl der schönsten Salzburger Krippen aus der Volkskundlichen Sammlung die Besucher in eine weihnachtliche Welt. Gezeigt wurden mehr als 30 Krippen, von der zierlichen Kastenkrippe bis hin zu zwei Meter breiten Landschaftskrippen. Zu sehen waren auch Werke der bekannten Salzburger Keramikkünstlerin Luise Spannring. Genauso vielfältig wie die Namen waren auch die Gestaltungsvarianten, Materialien und Techniken der ausgestellten Krippen.

 

Panorama Museum | Residenzplatz 9

20. November 2008 bis 11. Jänner 2009

täglich 9 bis 17 Uhr, Donnerstag 9 bis 20 Uhr

  

EintrittspreiseErwachseneKinder
190 Jahre Stille NachtEuro 2,00Euro 1,00
Salzburger KrippenEuro 2,00Euro 1,00
Kombiticket 190 Jahre Stille Nacht & Salzburger KrippenEuro 3,00Euro 1,50

Anlässlich des Jubiläums "190 Jahre Stille Nacht" - das weltberĂĽhmte Lied wurde ja 1818 erstmals in Oberndorf aufgefĂĽhrt - boten die Salzburger Lokalbahn und das Salzburg Museum gemeinsam ein Stille-Nacht-Ticket an, mit dem man sich auf die Spuren des Weihnachts-Welthits begeben konnte. Um nur Euro 7,80 - Kinder zahlten die Hälfte - waren im Ticket zwei Museumsbesuche und zwei Bahnfahrten - inkludiert. 

 

Stille-Nacht-Ticket
ErwachseneEuro 7,60
KinderEuro 3,80
Besuche uns auf Facebook