Stellungnahmen zum European Museum of the Year Award f├╝r das Salzburg Museum Neue Residenz

LHStv. Dr. Wilfried Haslauer, Chefkurator Mag. Peter Husty, Dir. Dr. Erich Marx und B├╝rgermeister Dr. Heinz Schaden mit der Auszeichnung "The Egg" von Henry Moore (Foto: P. Laub)

 

"Ich freue mich ├╝ber die hohe nationale und nun auch internationale Anerkennung f├╝r das Salzburg Museum. Durch diesen Award wird best├Ątigt, dass wir die richtigen Entscheidungen und Investitionen f├╝r die Stadt getroffen haben. Salzburg ist eine bedeutende Kulturstadt und kann nicht nur auf die Salzburger Festspiele, die Stiftung Mozarteum, die Kunstuniversit├Ąt, die so erfolgreich gestartete Biennale zeitgen├Âssischer Musik und vieles andere verweisen, sondern ab jetzt auch auf das beste Museum in Europa!"
B├╝rgermeister Dr. Heinz Schaden, Vorsitzender des Kuratoriums

 

"Um Wesentliches und Neues zu erreichen, sind auch - und gerade - im Kulturbereich vorausschauende, strategische Entscheidungen und Leitbilder notwendig. Der Europ├Ąische Museumspreis ist eine sehr erfreuliche Best├Ątigung f├╝r die erfolgreiche Erneuerung der Salzburger Museumslandschaft, zu der das Salzburg Museum als elementarer Bestandteil geh├Ârt. Diese h├Âchste internationale Anerkennung best├Ąrkt mich, auch die weiteren Schritte des Museumsleitplanes auf diesem hohen Qualit├Ątsniveau zu realisieren. Das n├Ąchste Ziel ist der Museumsrundgang um den Residenzplatz, der ma├čgeblich dazu beitragen wird, Salzburg als kulturelles Zentrum zu st├Ąrken und touristisch als Ganzjahresdestination zu positionieren. Der fertig gestellte Rundgang wird Besucher sowie Salzburgerinnen und Salzburger durch viele neue Blickwinkel begeistern und ├╝berraschen. Dass das Salzburg Museum bereits jetzt so vielnationale und internationale Beachtung findet, freut mich sehr - ich gratuliere Herrn Dir. Dr. Erich Marx und seinem Team sehr herzlich zum European Museum of the Year Award 2009!"
Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer

 

"Wir freuen uns sehr ├╝ber den Gewinn des Europ├Ąischen Museumspreises, den sich das gesamte Museums-Team erarbeitet und verdient hat. Den europ├Ąischen Museums-Oskar f├╝r die Neue Residenz verliehen zu bekommen ist ein absoluter H├Âhepunkt im 175. Jubil├Ąumsjahr des Museums und ein ganz gro├čer Ansporn f├╝r die Zukunft und weitere Projekte!"
Dr. Erich Marx, Direktor Salzburg Museum

 

"Die Konkurrenz war wirklich gro├č. Unter den Teilnehmern waren Museen der internationalen Spitzenklasse - es w├Ąre schon eine Ehre gewesen, nur nominiert zu sein. Aber jetzt sind wir offiziell das beste Museum Europas - ein Riesen-Erfolg f├╝r das Salzburg Museum!"
Mag. Peter Husty, Leiter des Salzburg Museum

  

"Das Salzburg Museum hatte den Mut und die Weitsicht, eingefahrene museologische Geleise aufzugeben - zugunsten einer vielschichtigen diskursiven Auseinandersetzung mit dem Verh├Ąltnis von Gegenwart und Geschichte. Damit weist das Salzburg Museum Beispiel gebend in die Zukunft."
Dr. Dieter Bogner, bogner.cc die museumsplaner

 

"Unser aller Intention war es, ein Optimum f├╝r die Pr├Ąsentation der Sammlungen des Museums zu erzielen und gleichzeitig einen Ort zu schaffen, von dem sich Besucher aus aller Welt - und vor allem auch die Salzburger - aller Alterstufen und Gesellschaftsschichten angezogen f├╝hlen. Einen Ort, an dem man sich wohlf├╝hlt und dabei Wissen ├╝ber Kunst- und Kulturgeschichte Salzburgs von den Anf├Ąngen bis heute sammelt. Dieses Konzept ist aufgegangen - heute erfreut sich das Salzburg Museum gro├čer Beliebtheit und ist als offenes Haus mit seinem dynamischen Ausstellungs- und Veranstaltungsbetrieb auch in st├Ądtebaulicher Hinsicht eine Bereicherung f├╝r das Leben in der Stadt geworden. Es freut uns daher ganz besonders, dass unser aller Bem├╝hungen Anerkennung finden und mit dem Europ├Ąischen Museumspreis 2009 belohnt wurden!"
Arch. DI Heide M├╝hlfellner, Architekturb├╝ro Kaschl-M├╝hlfellner

 

"Die knappe Ressource Aufmerksamkeit zu gewinnen, ist vorrangig keine Frage des Etats, sondern eine Denk- und Gestaltungsaufgabe - Herzblut inklusive! Der "European Museum of the Year Award" - ein "ausgezeichneter" Beweis auch daf├╝r, dass Design einen strategischen und wirtschaftlichen Wert hat. Sch├Ân, dass wir f├╝r einen Kunden arbeiten d├╝rfen, der dies wei├č. Und n├╝tzt! Hallo Salzburg! Jetzt endlich ausprobieren: Das Salzburg Museum! Oscar gratis!"
Fritz P├╝rstinger, graficde'sign p├╝rstinger

 

"Bei den Medienproduktionen - insgesamt 17 multimediale Applikationen - ging es nicht nur darum, kognitive Inhalte zu vermitteln, sondern Geschichte in seiner Lebendigkeit erlebbar zu machen - den Besuchern Ankn├╝pfungspunkte und Einstiege zu bieten, zu ├╝berraschen ohne zu verwirren. Denn f├╝r die meisten Menschen ist eine Ausstellung erst dann spannend und faszinierend, wenn sie sich in eine Geschichte hineinversetzen k├Ânnen. Wie in einer Zeitreise in die Vergangenheit. Dieses Ziel bringt das gesamte Haus und auch das Imagevideo des Salzburg Museum auf den Punkt."
Dr. Stefan Aglassinger, media & design

 

"Das Team des Salzburg Museum, unter der Leitung von Herrn Direktor Dr. Marx, vermittelte uns von REGENT neben den formalen, funktionalen, konservatorischen, ├Âkonomischen und ├Âkologischen Anforderungen, die an das Beleuchtungssystem gestellt wurden, eine ganz zentrale Botschaft: Nur die zukunftsweisenden Technologien einzusetzen, die gew├Ąhrleisten, dass ein H├Âchstma├č an Schonung f├╝r Exponate und Umwelt erreicht wird. Dies brachte uns dazu, ein v├Âllig neues LED-Beleuchtungskonzept zu entwickeln.
F├╝r diese hohe Innovationsbereitschaft sind wir von REGENT dem Salzburg Museum au├čerordentlich dankbar, denn nur so konnte gemeinsam eine Entwicklung vorangetrieben werden, die ohne Zweifel die Technologie der Zukunft sein wird. Umso mehr freut es uns, dass diese Vorbildfunktion, die das Museum Salzburg hier einnimmt, mit der Verleihung des "European Museum of the Year Award" die verdiente W├╝rdigung erh├Ąlt.
DI Christian Ulrich, REGENT Licht GmbH

 

>>> zur├╝ck zur Hauptseite

Besuche uns auf Facebook