U-Boot-Kapitän Georg Ritter von Trapp
U-Boot-Kapitän Georg Ritter von TrappKlicken um Bild zu vergrößern
Agathe von Trapp mit ihren Kindern Werner (vorne), Hedwig, Agathe, Johanna, Maria und Rupert
Agathe von Trapp mit ihren Kindern Werner (vorne), Hedwig, Agathe, Johanna, Maria und RupertKlicken um Bild zu vergrößern

Die Familie von Trapp

  

Die Geschichte der Trapp Familie ist nicht nur Ursprung für den Mythos „The Sound of Music“, sie ist auch der Spiegel eines Jahrhunderts, das die Welt veränderte.

Georg Ritter von Trapp wurde in die österreichisch-ungarische Monarchie hineingeboren. Er stieg in der k.u.k. Marine zum Offizier auf und wurde für seine Erfolge hoch dekoriert. Mit dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Monarchie ging für ihn eine Welt unter. Auch sein persönliches Familienglück in der Ehe mit Agathe Whitehead (1891–1922) und den sieben gemeinsamen Kindern wurde durch den frühen Tod der Gattin im Jahr 1922 jäh beendet.

1925 kam Maria Augusta Kutschera, die als Erzieherin in der Hauptschule des Stifts Nonnberg tätig war, in die Villa Trapp nach Salzburg–Aigen. Zwei Jahre später heiratete sie den Witwer – drei Kinder stammen aus dieser Ehe.

Nach dem Verlust seines Vermögens infolge eines Bankenkonkurses musste Georg von Trapp in seiner Villa Zimmer vermieten. Die Familienmitglieder begannen als Kammerchor aufzutreten. 1938 emigrierte die Familie in die USA, wo sie als „The Trapp Family Singers“ große Erfolge feierte.

Die Autobiografie von Maria Augusta von Trapp aus dem Jahr 1949 wurde Stoff fĂĽr zwei deutsche Filme (1956/1958), das Broadway Musical „The Sound of Music“ (1959) und den gleichnamigen Hollywood Film (1965). 

 

Besuche uns auf Facebook