Carl von Frey, Der Großglockner vom Bergertörl aus, Bleistift, Aquarell auf Tonpapier, Privatbesitz.
Carl von Frey, Der Großglockner vom Bergertörl aus, Bleistift, Aquarell auf Tonpapier, Privatbesitz.Klicken um Bild zu vergrößern

Die Erstbesteigung des Großglockners

   

Angeregt durch die 1786 gelungene Besteigung des Montblanc beschloss der F√ľrstbischof von Gurk, Franz X. Graf Salm-Reifferscheidt-Krautheim (1749‚Äď1822), eine Expedition zum Gro√üglockner, der damals als der zweith√∂chste Alpengipfel galt.

Im August 1799 brachen 30 Personen mit 13 Pferden in Heiligenblut auf, das schlechte Wetter zwang aber zum Abbruch des Unternehmens. Ein Jahr sp√§ter beteiligten sich 62 Personen, darunter mehrere naturwissenschaftliche Kapazit√§ten, an einem weiteren Versuch. Fast alle erreichten die Adlersruhe, nur f√ľnf Mann, gro√üteils Einheimische, bezwangen am 28. Juli 1800 tats√§chlich den jenseits einer Scharte gelegenen Gipfel. Salm selbst schaffte es bei einer dritten Expedition 1802 immerhin bis zum Kleinglockner.

Als erste Frau stand die Engländerin Mary Whitehead 1869 auf dem Gipfel des Großglockners. Nur unwesentlich später gelang diese Leistung der Salzburgerin Anna von Frey.

  

>>> zur Hauptseite ‚ÄěDie Hohen Tauern‚Äú

Besuche uns auf Facebook