dm kreativTage f√ľr Erwachsene im Salzburg Museum

 

Neue Residenz | Mozartplatz 1

Telefon: 0662-620808-700

  

Man muss kein international bekannter K√ľnstler sein, um seine Kreativit√§t ans Tageslicht zu bringen. Mutig sein, zum Pinsel greifen und unter Anleitung von K√ľnstlern seinem Talent folgen, hei√üt es an sechs Samstagen im Juli und August bei den dm kreativTagen im Salzburg Museum ‚Äď kostenlos. Eine Einladung an alle zum Kreativ-Werden! Parallel dazu gibt es zu den selben Terminen ein eigenes dm Kinder kreativProgramm.   

  

>>> dm kreativTage auf YouTube

Helene Maria Schorn
Helene Maria SchornKlicken um Bild zu vergrößern
Gabriele Chiari
Ganriele ChiariKlicken um Bild zu vergrößern
Joe Wagner
Joe WagnerKlicken um Bild zu vergrößern
Hans Weyringer
Hans WeyringerKlicken um Bild zu vergrößern
Martin Gredler
Martin GredlerKlicken um Bild zu vergrößern
Reinhardt Sampl
Reinhardt SamplKlicken um Bild zu vergrößern

Samstag, 14. Juli
10-16 Uhr
Acrylfarben auf Leinwänden oder Platten mit Helene Maria Schorn

Die K√ľnstlerin Helene Maria Schorn wurde 1946 geboren. Sie lebt und arbeitet in Saalfelden und absolvierte ihre Ausbildung bei namhaften Dozenten f√ľr bildnerische Gestaltung, Malerei und Grafik wie G. Vanneste, M. Braun, L. Kunit, W. Strobl oder J. Zenzmaier. Ihre Werke sind in zahlreichen Ausstellungen in √Ėsterreich und Deutschland sowie auf internationalen Kunstmessen zu sehen. Den Schwerpunkt ihres k√ľnstlerischen Schaffens pr√§gt die sie umgebende Bergwelt ihrer Heimat. Ihre Liebe zur Natur er√∂ffnet ihr immer wieder neue Ideen f√ľr Sujets.
  

Samstag, 21. Juli
10-16 Uhr
Aquarellfarben auf Papier mit Gabriele Chiari

Gabriele Chiari wurde 1978 in Hallein geboren, studierte an der Ecole nationale sup√©rieure des beaux arts in Paris. Ihre gro√üformatigen Aquarelle wurden in Salzburg u. a. in den Galerien 5020, Eboran und im Traklhaus gezeigt. Sie arbeitet ausschlie√ülich mit Aquarell auf gro√üformatigen Papieren, mit in Wasser gel√∂sten Farben und strengen Spielregeln. Es geht immer darum, ein Gleichgewicht zu finden, zwischen k√ľnstlerischer Intention und Widerstand des Mediums, ein Ziel hartn√§ckig zu verfolgen oder nachzugeben, wenn das zuf√§llig Geschehene neue Wege √∂ffnet.
  

Samstag, 28. Juli
10-16 Uhr
√Ėlkreide auf textil√§hnlichem Material mit Joe Wagner

Joe Wagner lebt und arbeitet in Salzburg. Er ist seit zw√∂lf Jahren als freischaffender K√ľnstler t√§tig und Mitglied der K√ľnstlergruppe ‚Äěbildkombinat bellevue‚Äú. In seiner Arbeit realisiert er Sujets in ungewohnter, nicht erwarteter Form. Er bewegt sich in den unterschiedlichsten k√ľnstlerischen Genres und erstellt ihren ganz speziellen Bilderkosmos ‚Äď eine poppige Bildwelt ‚Äď gleicherma√üen stilsicher in Malerei, Skulptur, Fotografie und Objekt. Ein typisches Merkmal des K√ľnstlers ist es, bereits vorhandene, oftmals vertraute Motive ‚Äď z. B. Fotos oder Teile von Bildern ‚Äď zu bearbeiten und dann wieder auf verschiedenen Unterlagen wie Leinwand und Folien aufzubringen, um sie in einen v√∂llig anderen Kontext zu stellen.
  

Samstag, 4. August
10-16 Uhr
Tusche und Aquarellfarben auf Papier mit Hans Weyringer

Johann Weyringer wurde 1949 in Sighartstein bei Salzburg geboren und absolvierte nach Tischlerlehre und Meisterpr√ľfung ein Architekturstudium in Wien bei Friedrich Janeba an der Hochschule f√ľr angewandte Kunst und bei Roland Rainer an der Akademie der bildenden K√ľnste. Sein Werk umfasst s√§mtliche Sparten der bildenden Kunst: Wandmalerei, B√ľhnenbild, Glasmalerei, Keramik, Grafik, Stein- und Holzbildhauerei.
  

Samstag, 11. August
10-16 Uhr
Druckgrafik (Monotypie) mit Martin Gredler

Martin Gredler wurde 1970 in Salzburg geboren, begann ein Kunstgeschichtestudium und erlernte das k√ľnstlerische Druckhandwerk. Er machte Ausbildungen in Lithografie, Hoch- und Tiefdruck. Seit 1993 leitet er die Grafische Werkstatt im Traklhaus.
  
  

Samstag, 18. August
10-16 Uhr
Acryl-Malerei mit Prof. Reinhardt Sampl

Prof. Reinhardt Sampl wurde 1953 in Tamsweg geboren. Nach einer technischen Ausbildung und langj√§hriger beruflicher T√§tigkeit als Fernmeldetechniker etablierte er sich als freischaffender K√ľnstler. 1973 beteiligte er sich erstmals an Ausstellungen und richtete 1979 ein eigenes Atelier ein. Er stellt regelm√§√üig im Ausland aus. 1995 gr√ľndete Sampl die Lungauer Sommerakademie. Seit 1996 h√§lt er regelm√§√üig Seminare. 

  

>>> pdf zum Download
>>> zum Programm der dm Kinder kreativTage
>>> zur√ľck zur Hauptseite Hohe Tauern

Besuche uns auf Facebook