Barrierefrei

Was ist das Salzburg Museum?

Das Salzburg Museum ist ein Ort, an dem man viel ĂŒber Geschichte, Kultur und Kunst erfĂ€hrt.
Mit Hilfe von Bildern, Figuren und verschiedensten GegenstÀnden werden Geschichten zu verschiedenen Themen erzÀhlt.

Das Museum besteht aus acht verschiedenen Museen

1. Salzburg Museum | Neue Residenz
2. Panorama Museum
3. Spielzeug Museum
4. Festungsmuseum
5. Volkskunde Museum
6. Domgrabungsmuseum
7. Keltenmuseum Hallein
8. Glockenspiel

Salzburg Museum | Neue Residenz

Das Museum findet man am Mozartplatz 1.
Das Haus, in dem das Museum untergebracht ist, heißt „Neue Residenz“ (Glossar).
Das Haus ist sehr, sehr alt.
FrĂŒher haben die FĂŒrsterzbischöfe, die Herrscher von Salzburg, darin gewohnt.
Heute kann man darin Ausstellungen ĂŒber Kunst und Geschichte sehen.

Man kann an der Kasse um einen Text ĂŒber die Ausstellung in einfacher Sprache fragen.
Auf Anfrage gibt es FĂŒhrungen durch die Ausstellung in einfacher Sprache. 

 

Derzeitige Ausstellungen in der Neuen Residenz:

Mythos Salzburg
Musikstadt Salzburg 

Salzburg ist sehr berĂŒhmt.
Viele Menschen kennen und besuchen Salzburg.
Aber warum ist Salzburg so bekannt?
In der Ausstellung „Mythos Salzburg“ wird erklĂ€rt, wieso Salzburg so berĂŒhmt ist und wer es so berĂŒhmt gemacht hat.
Man erfĂ€hrt viel ĂŒber die Zeit der FĂŒrsterzbischöfe und Mozart.
Aber auch was nach der Herrschaft der Erzbischöfe in Salzburg passiert ist.
Es wird gezeigt, wie Menschen Salzburg sehen und wie sie es darstellt haben.

Panorama Museum

Das Museum findet man am Residenzplatz 9.
Im Museum sieht man ein sehr großes RundgemĂ€lde (Glossar).
Der KĂŒnstler, der das Bild gemalt hat, heißt Johann Michael Sattler.
Das Bild zeigt, wie Salzburg vor 200 Jahren ausgeschaut hat.
Der KĂŒnstler hat alle HĂ€user, Wiesen und Straßen ganz genau so gemalt, wie er sie damals gesehen hat.
Man kann mit Hilfe des Bildes gut sehen, wie Salzburg sich verÀndert hat.

 
Eintritt gratis
Mit Behindertenausweis haben Sie freien Eintritt in alle HĂ€user des Salzburg Museum. Falls erforderlich, kann auch eine helfende Begleitperson gratis mitgenommen werden. 
  
Blinde und sehbehinderte Menschen
Ein Brailleguide fĂŒr blinde und sehbehinderte Menschen mit den Texten zur Dauerausstellung des Salzburg Museum ist an der Kassa erhĂ€ltlich, ebenso eine Leih-Lupe fĂŒr den Museumsbesuch.
Blinden- und Partnerhunde dĂŒrfen in das Museum mitgenommen werden.
Die erste und letzte Stufe jeder Stiege ist fĂŒr sehbehinderte Menschen durch gelbe Streifen deutlich gekennzeichnet.
  
Menschen im Rollstuhl
Alle RĂ€umlichkeiten des Salzburg Museum in der Neuen Residenz sind fĂŒr Besucher im Rollstuhl barrierefrei zugĂ€nglich. Ein Personenlift mit ausreichender TĂŒrbreite fĂŒhrt in alle Geschoße.
ParkplĂ€tze fĂŒr behinderte Menschen mit §29b-Ausweis befinden sich auf dem Mozartplatz und vor dem Panorama Museum am Residenzplatz 9. Mit dem EuroschlĂŒssel kann der Poller am Mozartplatz versenkt werden.
Ein Behinderten-WC befindet sich auf Ebene 0, die mit dem Lift erreichbar ist, ebenso im zum Salzburg Museum gehörenden CafĂ© MozARTs, das ĂŒber die Rampe im Innenhof barrierefrei zugĂ€nglich ist.
  
Schwerhörige Menschen
FĂŒr Menschen mit HörgerĂ€ten besteht in der Neuen Residenz die Möglichkeit, ĂŒber eine ausleihbare Induktionsschleife den Audioguide mit dem (dafĂŒr geeigneten und umschaltbaren) Hörapparat zu verbinden. Damit können auch schwerhörige Menschen die Informationen des Audioguides sehr gut hören.
  
FĂŒhrungen
Wir bieten regelmĂ€ĂŸig FĂŒhrungen fĂŒr Blinde und Sehbehinderte an, bitte beachten Sie unser Veranstaltungsprogramm.
Gegen Voranmeldung organisieren wir gerne FĂŒhrungen fĂŒr Gruppen in Leichter Sprache und in GebĂ€rdensprache.
Anmeldung unter: kunstvermittlung@salzburgmuseum.at

 

 

Salzburg Museum