PANORAMA MUSEUM
RESIDENZPLATZ 9
5010 SALZBURG

im Stadtplan anzeigen


T +43-662-62 08 08-730
E office@salzburgmuseum.at


ÖFFNUNGSZEITEN 
täglich 9–17 Uhr

jeden 1. Donnerstag im Monat Abendführung um 18 Uhr (nur Eintrittspreis, keine Führungsgebühr)


SONDERÖFFNUNGSZEITEN
31. Dezember: 9–14 Uhr
1. Jänner 2019: 11–17 Uhr

SCHLIESSTAGE
1. November, 24. und 25. Dezember


 EINTRITTSPREISE


 

Geschichte und Restaurierung des Salzburg Panoramas

Johann Michael Sattler (1786–1847) präsentierte sein Panorama der Stadt Salzburg erstmals am Ostersonntag 1829 in einem Zelt auf dem heutigen Makartplatz dem staunenden Salzburger Publikum. Das Panorama-Gemälde war dann die erste große Tourismus-Werbung für Salzburg: die Familie ging damit zehn Jahre lang – bis 1839 – auf Europa-Tournee! Dazu wurde das 5 m hohe und 26 m lange Ölgemälde auf ein Hausboot verpackt und in vielen Städten Europas in einem eigens dafür angefertigten Holzpavillon gezeigt. Und schon damals wurde ganz Europa auf die Schönheiten Salzburgs und seiner Umgebung aufmerksam! Zurück in Salzburg wurde es bis 1937 in einem Rundgebäude im heutigen Mirabellgarten gezeigt, und von 1977 bis 2001 im ehemaligen Café Winkler auf dem Mönchsberg. Nach umfassender Renovierung konnte es 2005 in der ehemaligen Schalterhalle der Post am Residenzplatz wiedereröffnet werden.
   

Bilder

Die Familie Sattler auf ihrem Hausboot
Die Familie Sattler auf ihrem Hausboot
Der Panorama-Pavillon in Hamburg
Der Panorama-Pavillon in Hamburg
Von 1875 bis 1937 war das Panorama in diesem Gebäude im Kurgarten neben dem Schloss Mirabell ausgestellt
Von 1875 bis 1937 war das Panorama in diesem Gebäude im Kurgarten neben dem Schloss Mirabell ausgestellt
Salzburg Museum