NEUE RESIDENZ
MOZARTPLATZ 1
5010 SALZBURG

im Stadtplan anzeigen


ANMELDUNG 

INFOS SCHULKARTE

FORMULAR SCHULKARTE

SCHULFOLDER 2019/20

FAHRTKOSTENZUSCHUSS


kunstvermittlung@salzburgmuseum.at
T +43-662-62 08 08-722 od. 723
M +43-664-4100993


 

Nationalsozialismus

Geschichte. Erinnerung. Zukunft.
 

JUGEND & SCHULE IM NATIONALSOZIALISMUS (WORKSHOP)

Wie erlebten Kinder und Jugendliche den Nationalsozialismus und welche Rolle spielte die Schule?
Wir forschen selbst! Berichte von ZeitzeugInnen, Plakate, Biografien und Originalobjekte geben uns verschiedene Einblicke in die Zeit des Nationalsozialismus aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen.

Dauer: 1,5 bis 2 h, Alter: 14–18 Jahre, 
Kosten: 1,50 Euro (mit Schulkarte kostenlos)

   

DAS GESCHICHTSLABOR – ERINNERUNGEN AUS DEM KOFFER (WORKSHOP)

3 Koffer, 3 Biografien: In diesem Workshop erforscht ihr ausgewählte Lebensgeschichten aus der Zeit des Nationalsozialismus. Die Biografien der KZ-Überlebenden Rosa Winter, des Geschäftsmannes Walter Schwarz und des Künstlers Georg Jung zeigen unterschiedliche Aspekte des Nationalsozialismus mit besonderem Blick auf Salzburg auf.

Dauer: 1,5 h
Alter: 14–18 Jahre
Kosten: € 1,50 pro SchülerIn (mit Schulkarte kostenlos)

Auf Wunsch ist es möglich, das Geschichtslabor mit einem vierten Koffer zum Thema der Protestantenvertreibung 1731/32 zu ergänzen.
  
  

VOM ROXY-KINO ZUM KAUFHAUS SCHWARZ: SALZBURG 1938 BIS 1955 (STADTSPAZIERGANG)

Ein Spaziergang durch die Altstadt führt vorbei an Originalschauplätzen – vom Roxy-Kino bis zum Kaufhaus Schwarz, dem Europark der Zwischenkriegszeit. Neben der Bücherverbrennung, der Geschichte des Festspielhauses oder dem Projekt „Stolpersteine“ sprechen wir auch darüber, welche Auswirkungen der Krieg auf den Alltag der Zivilbevölkerung hatte.

Dauer: ca. 1,5 h
Alter: 14–18 Jahre
Kosten: € 1,50 pro SchülerIn (mit Schulkarte kostenlos)

in Kooperation mit erinnern.at
  
  

BÜCHERVERBRENNUNG 1938 (WORKSHOP)

Originaldokumente, Fotografien, Zeitungsartikel und Tagebuchauszüge … Was wissen wir heute über die Ereignisse der Bücherverbrennung? Mit einer Fülle an Materialien erforschen wir Geschichte und versuchen das Handeln verschiedener Personen nachzuvollziehen und kritisch zu hinterfragen. Am Ende besichtigen wir das Mahnmal am Residenzplatz.

Dauer: 1,5 h, Alter: 14–18 Jahre, 
Kosten: 1,50 Euro (mit Schulkarte kostenlos)
 

   

Salzburg Museum