Angelika Kauffmann, Selbstportrait, 1781, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Klicken um Bild zu vergrößern

Biografie Angelika Kauffmann

  
30. Oktober 1741  
Geburt in Chur. Ihr Vater, Johann Joseph Kauffmann, f√∂rdert fr√ľh ihr k√ľnstlerisches Talent.

  

1757  
Tod der Mutter. Nach dem Auftrag f√ľr die Neuausmalung der Kirche in Schwarzenberg gemeinsam mit ihrem Vater folgen weitere im Bodenseeraum und ein mehrj√§hriger Aufenthalt in Italien.

 

1766
Nach dem Umzug nach London steigt Angelika Kauffmann zu einer der gesuchtesten Malerinnen ihrer Zeit auf. In diese Zeit f√§llt ihre erste, ungl√ľckliche Ehe mit einem Heiratsschwindler.

 

1768
Kauffmann wird eines der beiden weiblichen Gr√ľndungsmitglieder der Royal Academy in London.

 

1781
Die 40-Jährige heiratet in London den italienischen Maler Antonio Zucchi. Nach der Hochzeit Umzug nach Italien. Auf der Reise dorthin mehrwöchiger Aufenthalt in Schwarzenberg.

 

1782
Tod des Vaters.

 

Mai 1782  
Übersiedlung des Ehepaars Kauffmann-Zucchi nach Rom, wo Kauffmann weiterhin viele Aufträge erhält und ihr Salon als Treffpunkt bekannt ist. Ihr letztes Lebensjahrzehnt ist vom Verlust ihres Ehemannes, den Folgen der Napoleonischen Kriege und von Krankheit geprägt.

 

5. November 1807  
Tod Angelika Kauffmanns in Rom. Beisetzung unter Anteilnahme der Bevölkerung mit großem Pomp in San Andrea delle Fratte in Rom.

 

>>> Hauptseite Angelika Kauffmann

Besuche uns auf Facebook