Kurt Kaindl, aus Rauris, 1985, Land Salzburg
Kurt Kaindl: "aus Rauris", 1985, Land SalzburgKlicken um Bild zu vergrĂ¶ĂŸern
Christian Schwarzwald, Die Stummen, die Tauben, die Blinden, 2005, Zeichnungscollage, Land Salzburg
Christian Schwarzwald, "Die Stummen, die Tauben, die Blinden", Zeichnungscollage, 2005, Land SalzburgKlicken um Bild zu vergrĂ¶ĂŸern

Landschaft alpin – Kunstwerke aus der Sammlung des Landes Salzburg

 

Diese fĂŒnfte Ausstellung aus den Sammlungen des Landes Salzburg schließt direkt an die PrĂ€sentation in der Kunsthalle des Museums ĂŒber die Hohen Tauern an, zeigt sogar auch Ă€ltere, im 19. Jahrhundert entstandene Bilder von Johann Fischbach und Georg Pezolt.

Ideal zum Thema passen drei Fotoserien, die Anfang der 1980er Jahre von Heinz Cibulka und Kurt Kaindl bei den "Rauriser Malertagen" geschaffen wurden. Sie portrĂ€tieren das Leben im Hochgebirgstal mit Menschen, Architektur und Landschaft. Neuere Grafiken, Fotografien und ein Objekt von Salzburger KÂĂŒnstlern ergĂ€nzen den Blick auf das alpine Leben. Sie stammen von Martin Gredler, Christian Schwarzwald, Emilio Ganot und Wolfgang Richter.

Die kleine, dichte Ausstellung prĂ€sentiert diesmal weniger KĂŒÂnstler, dafĂŒÂr jedoch einige mit mehreren Arbeiten und eben genau auf das Thema der Hohen Tauern abgestimmt. Das Gebirge mit seinen Eigenheiten, Gefahren und Reizen fasziniert Kunstschaffende gerade auch in der Gegenwart. 

Diese Ausstellung stellt die fĂŒnfte PrĂ€sentation von Werken aus der Sammlung des Landes Salzburg im Salzburg Museum dar. WĂ€hrend die vorangegangenen PrĂ€sentationen zeitgenössische KĂŒnstler vorstellten, werden in dieser Schau auch Ă€ltere, im 19. Jahrhundert entstandene Bilder von Johann Fischbach und Georg Pezolt gezeigt.

Die PrĂ€sentation hier schließt direkt an die Ausstellung „Die Hohen Tauern – Kunst und Alpingeschichte“ in der Kunsthalle an. Ideal zum Thema passen drei Fotoserien, die Anfang der 1980er Jahre von Heinz Cibulka und Kurt Kaindl bei den „Rauriser Malertagen“ geschaffen wurden. Sie portrĂ€tieren das Leben im Hochgebirgstal mit Menschen, Architektur und Landschaft. Ein Objekt, neuere Grafiken, Fotografien und eine Video-Arbeit von Salzburger KĂŒnstlern ergĂ€nzen den Blick auf das alpine Leben. Sie stammen von Wolfgang Richter, Martin Gredler, Christian Schwarzwald, Emilio Ganot und Alissa Naderer.

Das Gebirge mit seinen Eigenheiten, Gefahren und Reizen hat KĂŒnstler in frĂŒheren Zeiten vielfach fasziniert. Seine Darstellung war zwischenzeitlich verpönt und erfĂ€hrt heute eine Renaissance.

  

Salzburg Museum | SĂ€ulenhalle

13. Juli bis 30. September 2012

  

Kuratorin: Dr. Dietgard Grimmer

Besuche uns auf Facebook