VOLKSKUNDE MUSEUM 
MONATSSCHLĂ–SSL HELLBRUNN
5020 SALZBURG

im Stadtplan anzeigen


T +43-662-62 08 08-500
E office@salzburgmuseum.at


Ă–FFNUNGSZEITEN 2016

24. März bis 1. November
(Winter geschlossen)
täglich 10–17.30 Uhr


EINTRITTSPREISE


 

 

Volkskunde Museum | Monatsschlössl Hellbrunn

Vom Schlosspark in Hellbrunn bei Salzburg führt der Weg durch den Wald auf den Hellbrunner Berg, wo das Volkskunde Museum in idyllischer Lage und mit fantastischem Ausblick auf die Festung Hohensalzburg, das Schloss und die Parkanlagen von Hellbrunn gelegen ist. Das von Erzbischof Markus Sittikus 1615 erbaute Monatsschlössl bildet den attraktiven architektonischen Rahmen für die Präsentation der Volkskundlichen Sammlung, die hier seit 1924 untergebracht ist. In einem informativen Querschnitt bietet sie Einblick in die überaus reichhaltigen Sammlungsbestände, die als Schwerpunkte die Bereiche Krippen und religiöse Kleinkunst, Hinterglasmalerei, Möbel, Keramik, Tracht sowie Volksmusik und Brauchtum umfassen. Zu den besonders wertvollen Beständen gehören die Beispiele an bäuerlichen Prunkmöbeln des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem Pinzgau sowie die Sammlung an historischen Perchten- und Schauspielmasken. Wechselnde Sonderausstellungen vermitteln Einblicke in Bereiche Salzburger Volkskultur spezieller Prägung.

Das Hellbrunner Monatsschlössl, 1615 angeblich in Monatsfrist für Erzbischof Markus Sittikus (1612–1619) als Jagdschlösschen erbaut, zeigt seit dem Jahre 1924 volkskundliche Ausstellungen des Salzburg Museum.

Die Volkskundliche Sammlung

Die 1904 begrĂĽndete Sammlung vermittelt einen umfassenden Einblick in die Salzburger Volkskultur mit Zeugnissen des Brauchtums, der Volksfrömmigkeit, der Wohnkultur und der Volksmedizin. Zu den Höhepunkten des Volkskunde Museum zählt die Präsentation der schönsten, fĂĽr die Salzburger Gaue typischen Trachten. [...mehr] 

Salzburg Museum